KontaktStartseiteTechnikWetterNachrichtenMarketingProgrammStartseiteWebradioBörseSport
Webradio
Hitradio Südtirol
 winmedia  winamp  real
 Radio  Südtirol  International
 winmedia  winamp  real
     

rs
Ihre Werbung hier!
ihre_werbung_hier
Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
News
News Südtirol
News Ausland
Hauptauswahl
Radio Südtirol Startseite
Autos
Gesundheit
Kleinanzeiger
Kontakt
Landwirtschaft
Links
Musik
Pizzeria
Reisen & Freizeit
Rückblicke Südtirol
Restaurant
Sendegebiet
Spiele
Suchen
Technik
Umgangsformen
Witze
Webradio
Handwerker
Bodenleger
Elektriker
Glaser
Hydrauliker
Maler
Sanierungsarbeiten
Tischler

s_rosskopf

Login
Login
Deutschland das neue Afrika
News Ausland

Strafanzeige

gegen

1. Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin

2. Winfried Kretschmann, Ministerpräsident in Baden-Württemberg
3. Rainer Stickelberger, Justizminister in Baden-Württemberg
4. Prof. Dr. Bettina Limperg, Präsidentin des Bundesgerichtshofs
5. Dr. Nils Schmid, Vizepräsident in Baden-Württemberg
und andere Personen

wegen

V. a. Verfassungshochverrat, Mord und andere Delikte

weiter …
 
130.000 Zuwanderer verschwunden und illegal abgteaucht
News Ausland

Ganze 130.000 angebliche Flüchtlinge sind, wie nun bekannt wurde, bereits in die Illegalität abgetaucht. Noch bevor ihnen ein Quartier in einer der zahlreichen Unterkünfte in Deutschland zugeteilt werden konnte, verschwanden sie von der Bildfläche. Dabei handelt es sich allein im Vorjahr um erstaunliche 13 Prozent der Ankömmlinge, die somit eine Million betragen dürfte.

Keine Spur zu Untergetauchten

Wo sich die Männer und Frauen befinden, die ursprünglich Asyl in Deutschland beantragen wollten und auf einen Versorgungsplatz warteten, ist nicht geklärt. Fakt aber ist, dass diese sofort nach ihrem Ankommen in die Illegalität abgetaucht und seither nicht mehr auffindbar sind. Ob diese Personen, worunter sich laut den Deutschen Wirtschaftsnachrichten auch tausende Kinder befinden, in andere Länder weitergereist sind oder einfach unter falschen Identitäten leben, ist unklar.

Ergeben hat dies eine Anfrage der Linksfraktion im deutschen Bundestag. Demnach würde es auch immer seltener gelingen, Zuwanderer in Herkunftsländer abzuschieben oder in das ursprünglich zuständige EU-Land gemäß dem Dublin-Abkommen zu verweisen.

 
Moslems schmiedeten in Asylantenlager Mordkomplott gegen Christen
News Ausland
Im Massenquartier am Tempelhofer Feld in Berlin sind derzeit 2.300 Asylanten untergebracht. Letzten Mittwoch wurde ein Mitbewohner im Bereich der Duschen Ohrenzeuge, als mehrere moslemische Männer ein Mordkomplott schmiedeten. Der Tagesspiegel berichtet ausführlich. Sie besprachen, wie man die iranischen Christen im Lager töten könnte. Als beste Methode soll Verbrennen in Erwägung gezogen worden sein. Als Brandbeschleuniger würde sich der Inhalt der am Gelände befindlichen Dieseltanks eignen, soll der Ohrenzeuge berichtet haben. Der Zeuge informierte die Polizei, der Staatsschutz wurde eingeschaltet. Einer der Männer konnte bereits ausgeforscht werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Afghanen.
weiter …
 
Wien Wandere aus, solange es noch geht.
Südtirol News

Redliche Regierungen zeichnet aus, ihre Machtbefugnisse sorgsam und ausgewogen zum Wohle der Bevölkerung auszuüben. Genau das Gegenteil dessen praktiziert die rot-grüne Wiener Stadtregierung. Sie übt ihre Macht rücksichtslos aus, von Respekt vor den Bürgern ist nichts zu sehen. Gegen den Widerstand der Bevölkerung wird ein Asyl-Massenquartier nach dem anderen eingerichtet. Proteste verhallen ungehört. Und um alles noch schlimmer zu machen, will nun die Rathaus-Mehrheit die Bauordnung dahingehend adaptieren, dass Asylantenquartiere auch ohne die Einhaltung baurechtlicher Vorschriften errichtet werden können. Zu diesem Zweck wurde ein Initiativantrag formuliert, der bereits am 18. März abgestimmt und beschlossen werden soll.

Anrainerrechte werden ausgehebelt

Bereits im ersten Satz des Antrags lässt man die Katze aus dem Sack:

Auf Grund von Ereignissen, wie


weiter …
 
Pressefreiheit in Südtirol ein Tabu
Südtirol News

„Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten zu vertreten sowie Informationen und Ideen mit allen Kommunikationsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“ Artikel 19 der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" der Vereinten Nationen (Dezember 1948).

 Wo nicht unabhängig berichtet werden darf und wo Menschen ihre Meinung nicht frei äußern können, werden auch andere Menschenrechte verletzt. Daher ist die Freiheit zu informieren und informiert zu werden stets auch ein zuverlässiger Gradmesser für die Achtung der universell gültigen Menschenrechte in einem Land.Südtirol bleibt davon nicht ausgenommen.

Institutionen aus Politik und Gerichtsbarkeit versuchen die Presse zu zensieren und werden dabei selbst zu Gesetzesverbrecher.

Die EU Staaten,nennen sich Demokraten , nehmen jedoch den Begriff "Terrorismus" als Vorwand,das Volk zu filtern und veranlassen Eingriffe,mittels Geheimdienste in die Computer und Smarthphones,wobei hier die Privatsphäre eines jeden Bürgers verletzt wird.

Volksaufstände sollen in Zukunft im Keim erstickt werden,ist der Politische Zeitgeist.

 https://www.reporter-ohne-grenzen.de/

 

 https://www.reporter-ohne-grenzen.de/rangliste/2015/

 

 
Bankkonto
News Ausland
Wer seine Schulden nicht mehr zurückzahlen kann, hat Anspruch auf ein Pfändungsschutzkonto. Mit diesem sogenannten P-Konto können überschuldete Bürger weiter am normalen Zahlungsverkehr teilnehmen.
weiter …
 
Hitradio Südtirol ON AIR in Zusammenschluss mit Radio Südtirol
Technik

500000.Hörer/innen und immer mehr hören diesen Sender

Hitradio Südtirol und Radio Südtirol sind Südtirolweit auf UKW hörbar und im Netz Weltweit. Wir sind Parteiunabhängig,und berichten Objektiv.Damit Ihnen nicht Unwahrheiten ins Gehör kommen,haben wir Journalisten sei es im In wie im Ausland,die Weltnachrichtenredaktion aus München produziert ständige Aktuelle Nachrichten und sind Mitglied beim Deutschen Presseverband und der  Internationalen Association for Comunication.Für Ihre Werbung die beste Plattform.   

radio_sdtirol_nachrichtenredaktion_mnchen

 

 

weiter …
 
Sendegebiet
Südtirol News
sendegebiet
weiter …
 
© 2016 radiosuedtirol.eu
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.