KontaktStartseiteTechnikWetterNachrichtenMarketingProgrammStartseiteWebradioBörseSport
Webradios
Hitradio Südtirol   
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  International
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  DPV
 winmedia  
winamp
real
Radio  Südtirol  Regional
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  Klassik
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol Volksmusik
 winmedia  
winamp
 real
 Freie  Südtiroler  Welle 1
 winmedia  
winamp
 real
 Südtiroler  Rundfunk  
winmedia  
winamp
 real
 Radio  Tirol 1  Österreich
winmedia  
winamp
 real
 Radio  S3  Tirol-Südtirol
winmedia  
winamp
 real

rs
Ihre Werbung hier!
ihre_werbung_hier
Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut.
Sie war am grössten vor jeder Kultur 
 
News
News Südtirol
News Ausland
Hauptauswahl
XXX Radio Südtirol XXX
Autos
Blog
Gesundheit
Kleinanzeiger
Kontakt
Landwirtschaft
Links
Musik
Pizzeria
Reisen & Freizeit
Rückblicke Südtirol
Restaurant
Sendegebiet
Spiele
Suchen
Technik
Umgangsformen
Witze
Webradio
Handwerker
Bodenleger
Elektriker
Glaser
Hydrauliker
Maler
Sanierungsarbeiten
Tischler

s_rosskopf

Gesundheit
DEPRESSIVA PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Depressive Frauen sind einem höheren Risiko ausgesetzt, an Osteoporose zu erkranken als psychisch Gesunde. Darauf weist der Dachverband der deutschsprachigen Osteoporose Selbsthilfeverbände e. V. (DOP) hin.

weiter …
 
KAVA GEGEN KREBS PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Wissenschaftler der Universität im australischen Queensland konnten erneut nachweisen, dass Medikamente mit dem Extrakt der Kava Kava-Pflanze Angstzustände wirksam bekämpfen können. Das natürliche Beruhigungsmitel schnitt in ihrer Studie besser ab als andere chemisch-pharmazeutische Produkte. Die getrocknete zerstoßene Wurzel der Kava-Pflanze (Piper methysticum) wird in Melanesien und Teilen Polynesiens seit Jahrhunderten mit Wasser verdünnt getrunken. In Europa und den USA wurde der Extrakt als Sedativum in Pillenform verkauft und 2002 aufgrund von vermuteteten Leberschädigungen verboten.
weiter …
 
REISEKRANKHEITEN BEI TIEREN PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Auch Tiere leiden unter "Reisefieber", wenn sie mit Frauchen und Herrchen auf Reisen gehen. Hunde beispielsweise äußern ihr Unwohlsein mit Winseln, Zittern und Erbrechen. Die Vorfreude auf eine Urlaubsreise mit dem Auto wird dann auch für die Menschen zu einer "Zitterpartie".

weiter …
 
Lakritz bekämpft Krebs PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Die Süßholzwurzel erwies sich in einer amerikanischen Studie als krebsverhindernd. Einer ihrer Inhaltsstoffe, die Glycrrhizinsäure, beugt offenbar Darmpolypen vor. Die Säure hemmt ein Enzym, welches das Krebswachstum fördert. Der Wirkstoff der Süßholzwurzel brachte keine Nebenwirkungen mit sich. Eine Dosis von mehr als 100 mg kann allerdings den Blutdruck in die Höhe treiben.
 
Regelmäßige Bewegung hilft bei Gelenkentzündungen PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Gelenkentzündungen - Arthritis - gehört zu den vier häufigsten rheumatischen Erkrankungen. In Deutschland leiden etwa 400.000 Menschen oder 0,5 Prozent der Bevölkerung an Arthritis. Frauen sind von der entzündlichen rheumatischen Erkrankung rund doppelt so häufig betroffen wie Männer. Sie kann in jedem Lebensalter auftreten und ist keine typische Alterskrankheit. Die Ursachen der Entzündung der Gelenke sind noch nicht vollständig geklärt. Vermutet wird eine erbliche Veranlagung, die dann - zum Beispiel durch eine schon lange zurückliegende Infektion - die Krankheit auslöst.

Bei der Arthritis handelt es sich um eine Fehlreaktion des Immunsystems. Anstatt fremde Eindringlinge zu bekämpfen, richtet sich die Abwehr gegen körpereigene Substanzen. Es kommt zu einer Autoimmunreaktion. Da diese „Fehlprogrammierung" nicht gestoppt werden kann, treten immer wieder Entzündungen auf, die auf lange Sicht Knorpel, Knochen und Gelenke angreifen und zerstören.


Die Arthritis verursacht Beschwerden wie starke Schmerzen, Schwellungen, Bewegungseinschränkungen oder Gelenkergüsse. Bei einer chronischen Arthritis kommt es häufig zu Gelenkveränderungen, Fehlstellungen, Muskelverkürzungen und Versteifungen. Krankengymnastik, regelmäßige sanfte Bewegung und eine ausgewogene Ernährung gehören zu den zentralen Maßnahmen, mit denen die derzeit noch nicht heilbare Erkrankung bekämpft werden kann.

 
Pflegen Sie Zähne und Zahnfleisch mit Heilpflanzen PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
bei Mundgeruch, Zahnfleischbluten, Entzündungen oder kleinen Verletzungen des Zahnfleischs braucht man häufig zusätzlich zum normalen Zähneputzen eine Heilpflege. Hier kann Ihnen die Natur helfen.

Eine besondere Kräuterkombination stärkt das Zahnfleisch ganz natürlich. Das sind ihre Bestandteile:
  • Salbei war bereits im Altertum bekannt und wurde von Mönchen über die Alpen nach Deutschland gebracht. Es handelt sich dabei um den sogenannten Heilsalbei. Durch seinen hohen Anteil an ätherischen Ölen und Gerbstoffen hat er eine hohe antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung.
  • Eykalyptus gehört zu den Myrtengewächsen und ist hauptsächlich in Australien heimisch. Die wirksamen Inhaltstoffe des Eukalyptusöls fördern die Durchblutung und sind ebenfalls antimikrobiell.
  • Pfefferminze sorgt für frischen Atem, hilft bei Entzündungen und ist schmerzstillend und antimikrobiell wirksam.
  • Zimt gilt als das älteste Gewürz und wurde schon vor 3.000 Jahren verwendet. Zimtöl wirkt antibakteriell und gegen schädliche Pilze.
  • Die Blütenknospen des Gewürznelkenbaums enthalten ätherische Öle, die eine leicht betäubende, schmerzlindernde und ebenfalls antimikrobielle Wirkung haben.
  • Fenchel enthält ätherische Öle, die gegen Bakterien wirkungsvoll sind.
  • Anis wurde schon von Ägyptern, Römern, Griechen und Arabern als Gewürz- und Heilpflanze genutzt. Das enthaltene ätherische Öl kann Schmerzen lindern und Bakterien abtöten.
 
Sofortmassnahmen wenn Sie Prostata bemerken PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
  • Vermeiden Sie die Einnahme von rezeptfreien Medikamenten zur Behandlung von Erkältungen, Allergien oder Schlaflosigkeit. Einige davon enthalten Substanzen, die zu einer Verkrampfung des Blasenschließmuskels führen und Ihre Probleme beim Wasserlassen verstärken können.

  • Trinken Sie abends nicht mehr viel, vor allem keine alkoholischen Getränke, damit Sie nachts nicht so oft zur Toilette gehen müssen.

  • Trinken Sie wenig koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Tee, Cola) — alle wirken leicht entwässernd.

  • Häufig lässt sich die Blase im Sitzen leichter entleeren. Manchmal hilft es auch, den Wasserhahn laufen zu lassen, oder Sie probieren folgende Methode: urinieren, kurz entspannen, erneut urinieren.

  • Bleiben Sie aktiv. Einige Forschungsergebnisse belegen, dass körperliche Aktivität, z. B. Gehen, die Symptome der BPH lindert.

  • Planen Sie vorausschauend. Trinken Sie vor einer langen Besprechung oder einem Konzert weniger. Gehen Sie vorher aufs WC.

  • Halten Sie bei langen Autofahrten rechtzeitig an, warten Sie nicht, bis der Drang unerträglich wird. Eine überdehnte Blase macht das Wasserlassen noch schwieriger. Halten Sie sich warm.

  • Kaltes Wetter kann sowohl dazu führen, dass Sie den Harn zurückhalten wollen, als auch den Zwang zum Wasserlassen steigern.

 
Wie mit der Angst vor Impotenz den Männern das Geld aus der Tasche gezogen wird PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Nicht nur die Frauen stehen im Interesse skrupelloser Pharma Unternehmer. Auch die Männer werden in Zukunft mehr und mehr in den Schlagzeilen lesen, wie es angeblich um ihre Gesundheit steht.

Und wenn Sie heute schon zwischen den Zeilen der derzeit gängigen Studien zum Thema Testosterontherapie für Männer die wirklich wichtigen Sätze lesen, stellen sich einem die Haare zu Berge! Da heißt es unter anderem: „ ... soeben wurde erst begonnen, die möglichen Auswirkungen dieses Hormons (Testosteron) aufzuklären.“

Der Berkeley Wellness-Report sagt es Ihnen klar und deutlich: Jeder gesunde Mann, der jetzt zu einer Testosterontheraphie greift, um einer möglicherweise nachlassenden Libido vorsorglich vorzubeugen, riskiert Prostatakrebs und ein paar andere unschöne Nebenwirkungen!

  • Die im Internet angebotenen, hormonähnlichen Substanzen, die angeblich „völlig natürlich“ das Testosteron stärken, werden gesetzlich nicht ausreichend kontrolliert. Wer gehört zur Zielgruppe dieser halbseidenen Verkaufsschlager? Zum einen junge Männer mit athletischem Körperbau, die ihr Muskeltraining mit Hormonen beschleunigen wollen. Sowie ältere Männer, die ihre Kraft und männliche Ausstrahlung schwinden sehen.

Beiden sagt der Berkeley Wellness-Report ganz klar und unmissverständlich: Finger weg! Sie risikieren mehr als Ihre Männlichkeit — Sie riskieren Ihr Leben!

Ein sinkender Testosteronspiegel sagt gar nichts über Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit und über Ihre körperliche Fitness. Lassen Sie sich nicht zum Versuchskanichen machen!

  • Eine Andropause, wie Ihnen die Werbung im Internet einreden will, gibt es medizinisch betrachtet gar nicht. Männer ab 60 haben zwar einen niedrigeren Testosteronspiegel. Aber niemand weiß bisher, welche Auswirkungen der auf Ihre Gesundheit wirklich hat. Oder welcher Spiegel dem Alter angemessen ist. Auch seriöse Studien geben bisher keinen Beweis dafür, dass eine Testosterontherapie bei älteren Männern den Abbau der körperlichen Kraft verringert. Oder vor chronischen Krankheiten schützt und schon gar nicht das Sexualleben verbessert. Das Gegenteil ist der Fall! Die Testosterontherapie steht im dringenden Verdacht, das Risiko für Herzerkrankungen, Prostatakrebs und Leberschäden zu erhöhen.

 
Wie ein Herzinfarkt ausgelöst wird PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Ebenso wie der gesamte Körper benötigt Ihr Herz eine konstante Blutzirkulation, die es mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Im Körper eines gesunden Menschen sind die Herzgefäße flexibel und stark, die Innenwände sind glatt und das Gefäß ist weit geöffnet und ohne Hindernisse.

Was passiert, wenn sich das schlechte LDL-Cholesterin in Ihrem Blut anreichert und so in die Wände Ihrer Arterien gelangt: Es bilden sich regelrechte Fettdepots, Ablagerungen bleiben daran hängen und das Blut entwickelt Klumpen, die dann zum Herzinfarkt führen.

weiter …
 
Die Psychopharmaka PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Brutale Videospiele, Waffenfetischismus und soziale Randständigkeit werden routinemässig im Zusammenhang mit Amokläufen debattiert. Ein Faktor ist bislang übersehen worden: gewisse Psychopharmaka.
weiter …
 
WHO VORSCHRIFTEN FÜR GUTE HYGIENEPRAXIS PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Jeder, der Nahrungsmitteln handhabt, muss Regeln einer guten Hygienepraxis befolgen, um Krankheiten, die von Nahrungsmitteln übertragen werden, zu vermeiden und um die Qualität und die Sicherheit der Lebensmittelprodukte zu gewährleisten. Diese Regeln hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im folgenden Dekalog zusammengefasst,diese sollten jeweils an die lokalen Bedürfnisse angepasst werden:

1) HÄNDE IMMERWIEDERWASCHEN

2) EINE ANGEMESSENE PERSÖNLICHE HYGIENE GEWÄHRLEISTEN

3) SICH SEINES EIGENEN GESUNDHEITSZUSTANDES BEWUSST SEIN

4) NAHRUNGSMITTEL VOR INSEKTEN, NAGETIEREN UND ANDERENTIEREN SCHÜTZEN

5) ALLE OBERFLÄCHEN UND ARBEITSFLÄCHEN SAUBER HALTEN

6) DIE KONSERVIERUNGSTEMPERATUREN EINHALTEN

7) ROHE SPEISEN VON GEKOCHTEN GETRENNT HALTEN

8) NAHRUNGSMITTEL GUT KOCHEN UND AUFWÄRMEN

Im Wesentlichen geht es darum dass man die Lebensmittel je nach angewandter Temperatur länger oder weniger lange erwärmt.Die Dauer hängt auch von der Art des Lebensmittels ab. Beim Aufwärmen sollten mindestens 72°C für gut zwei Minuten eingehalten werden.

°C für gut zwei Minuten eingehalten werden.

9) NUR QUALITATIV GUTES TRINKWASSER VERWENDEN

10) DEN PLAN DER SELBSTKONTROLLE EINHALTEN

Jedes Nahrungsmittelunternehmen, vom kleinsten bis zum größten, muss einen Plan für die Selbstkontrolle aufweisen, in dem die Gefahren für die Unbedenklichkeit der Lebensmitteln beschrieben werden, sowie die Maßnahmen die durchzuführen sind um eine gute Hygienepraxis einzuhalten. Diese Normen zu kennen und anzuwenden ist für all jene Pflicht, die mit Nahrungsmitteln hantieren.

Abschluss:Haben sie Magendarmbeschwerden, nach dem sie in einem Restaurant, einer Bar, einer Pizzeria, einer Kantine gegessen haben? Befinden sie sich vor Geschäften, in denen die hygienischen Grundnormen nicht respektiert werden? Versucht man Ihnen verdorbene, verfallene, gefälschte oder nicht normgerechte Nahrungsmittel zu verkaufen?

Nützliche Adressen, um den Vorfall anzuzeigen oder zu melden:

Nützliche Adressen, um den Vorfall anzuzeigen oder zu melden:

- LEBENSMITTELPOLIZEI BOZEN (verantwortlich für die

Einhaltung der Handels- und Lebensmittelnormen)

Büro der Gemeindepolizei - Lebensmittelabteilung

 
Kochen von Nahrungsmitteln PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Hitze zerstört die meisten Mikroorganismen, die Nahrungsmittel kontaminieren könnten. Darum müssen Nahrungsmittel richtig gekocht werden. Die Nahrungmuss gründlich gekocht werden.DieTemperatur im Inneren des Nahrungsmittels muss mindestens 72°C betragen, auf dieseWeise sterben alle krankheitserregenden Keime ab, jedoch nicht deren Sporen. Nur bei einer Temperatur von über 121°C hätte man die Gewissheit auch diese zu vernichten. Wir müssen bedenken, dass Speisen einen gewissen thermischeWiderstand gegen das Eindringen von Wärme in ihr Inneres entgegensetzen; zum Beispiel wenn man im Inneren eines 3 Kg schweren Fleischstückes im Rohr erreichen eine Temperatur von 100°C erreichen will, braucht es dazu eine durchschnittliche Temperatur von 190°C, und zwar drei Stunden lang. Weiterhin muss man bedenken, dass Nahrungsmittel, die vielWasser enthalten leichter und schneller erwärmbar sind, daWasser ein guter Wärmeleiter ist, während fette Speisen, die eine schützende Wirkung auf Mikroorganismen haben, eine intensivere thermische Behandlung benötigen. Benützt man zum Kochen die Mikrowelle zum Kochen benutzt, so muss man bedenken, dass die Nahrungsmittel darin nicht gleichmäßig erhitzt werden. Größere Stücke müssen zerkleinert und während der Zubereitung öfters umgerührt werden.Man sollte die Spiesen möglichst gleich nach der Zubereitung verbrauchen, weil durch die Abkühlung die Mikroorganismen wieder mit ihrer Vermehrung beginnen. Vor dem Grillen soll man sicher stellen, dass das Gerät perfekt sauber ist.

°C betragen, auf dieseWeise sterben alle krankheitserregenden Keime ab, jedoch nicht deren Sporen. Nur bei einer Temperatur von über 121°C hätte man die Gewissheit auch diese zu vernichten. Wir müssen bedenken, dass Speisen einen gewissen thermischeWiderstand gegen das Eindringen von Wärme in ihr Inneres entgegensetzen; zum Beispiel wenn man im Inneren eines 3 Kg schweren Fleischstückes im Rohr erreichen eine Temperatur von 100°C erreichen will, braucht es dazu eine durchschnittliche Temperatur von 190°C, und zwar drei Stunden lang. Weiterhin muss man bedenken, dass Nahrungsmittel, die vielWasser enthalten leichter und schneller erwärmbar sind, daWasser ein guter Wärmeleiter ist, während fette Speisen, die eine schützende Wirkung auf Mikroorganismen haben, eine intensivere thermische Behandlung benötigen. Benützt man zum Kochen die Mikrowelle zum Kochen benutzt, so muss man bedenken, dass die Nahrungsmittel darin nicht gleichmäßig erhitzt werden. Größere Stücke müssen zerkleinert und während der Zubereitung öfters umgerührt werden.Man sollte die Spiesen möglichst gleich nach der Zubereitung verbrauchen, weil durch die Abkühlung die Mikroorganismen wieder mit ihrer Vermehrung beginnen. Vor dem Grillen soll man sicher stellen, dass das Gerät perfekt sauber ist.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 85 - 96 von 135
© 2017 radiosuedtirol.eu
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.