KontaktStartseiteTechnikWetterNachrichtenMarketingProgrammStartseiteWebradioBörseSport
Webradios
Hitradio Südtirol   
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  International
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  DPV
 winmedia  
winamp
real
Radio  Südtirol  Regional
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  Klassik
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol Volksmusik
 winmedia  
winamp
 real
 Freie  Südtiroler  Welle 1
 winmedia  
winamp
 real
 Südtiroler  Rundfunk  
winmedia  
winamp
 real
 Radio  Tirol 1  Österreich
winmedia  
winamp
 real
 Radio  S3  Tirol-Südtirol
winmedia  
winamp
 real

rs
Ihre Werbung hier!
ihre_werbung_hier
Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut.
Sie war am grössten vor jeder Kultur 
 
News
News Südtirol
News Ausland
Hauptauswahl
XXX Radio Südtirol XXX
Autos
Blog
Gesundheit
Kleinanzeiger
Kontakt
Landwirtschaft
Links
Musik
Pizzeria
Reisen & Freizeit
Rückblicke Südtirol
Restaurant
Sendegebiet
Spiele
Suchen
Technik
Umgangsformen
Witze
Webradio
Handwerker
Bodenleger
Elektriker
Glaser
Hydrauliker
Maler
Sanierungsarbeiten
Tischler

s_rosskopf

Gesundheit
Täglicher Sex optimiert Spermienqualität PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Wer jeden Tag Sex hat, sorgt für optimale Spermienqualität. Das ergab die Studie des australischen Mediziners David Greening. 118 Männer nahmen an dem Projekt teil und bei 80 Prozent konnte bei täglicher Ejakulation schon nach einer Woche eine bessere Spermienqualität registriert werden. Vor allem die DNA-Schäden waren eindeutig zurückgegangen. Der Forscher erklärt das damit, dass je länger die Spermien ungenutzt in den Hoden verweilen, die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass freie Radikale die Spermien schädigen können. Wer also für die optimalen Erbanlagen seiner Sprösslinge sorgen möchte, sollte in Sachen Sex keinesfalls auf Sparflamme kochen.

 
Eine Impfung, die Sie vor Herzinfarkt schützt! PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Das „Canadian Medical Association Journal“ veröffentlichte erst vor Kurzem eine Studie, nach der es mithilfe dieses Impfstoffes möglich ist, das Herzinfarktrisiko von Krankenhauspatienten um 50% zu senken!
weiter …
 
Licht PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Kurz vor dem Start des Verbotes herkömmlicher Glühlampen in der EU haben Mediziner vor Gefahren von Energiesparbirnen gewarnt. Der Mediziner Alexander Wunsch sprach in der «Neuen Osnabrücker Zeitung» von erheblichen Gesundheitsrisiken. Grund sei die spezielle Strahlung.
weiter …
 
Gesundheitsthemen von A-Z PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Brandaktuell für jedem etwas:

http://www.gesundheitpro.de/Krankheiten-von-A-Z-Krankheiten-A060125IRMAP019514.html

 
Alternative Heilmittel lindern Weichteilrheuma PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Die Fibromyalgie - Weichteilrheuma - ist eine noch kaum bekannte chronische Erkrankung. Bis Ihr Arzt die richtige Diagnose stellt, können fünf bis zehn Jahre vergehen, in denen Ihnen das Weichteilrheuma schmerzlich zu schaffen macht. Die Schulmedizin kann Ihnen leider nur wenig helfen. Deshalb sollten Sie unbedingt zur Selbsthilfe greifen. Dennoch muss es natürlich zunächst ärztlich abgeklärt werden.
weiter …
 
Wie mit der Angst vor Impotenz den Männern das Geld aus der Tasche gezogen wird PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Nicht nur die Frauen stehen im Interesse skrupelloser Pharma Unternehmer. Auch die Männer werden in Zukunft mehr und mehr in den Schlagzeilen lesen, wie es angeblich um ihre Gesundheit steht.

Und wenn Sie heute schon zwischen den Zeilen der derzeit gängigen Studien zum Thema Testosterontherapie für Männer die wirklich wichtigen Sätze lesen, stellen sich einem die Haare zu Berge! Da heißt es unter anderem: „ ... soeben wurde erst begonnen, die möglichen Auswirkungen dieses Hormons (Testosteron) aufzuklären.“

Der Berkeley Wellness-Report sagt es Ihnen klar und deutlich: Jeder gesunde Mann, der jetzt zu einer Testosterontheraphie greift, um einer möglicherweise nachlassenden Libido vorsorglich vorzubeugen, riskiert Prostatakrebs und ein paar andere unschöne Nebenwirkungen!

weiter …
 
Herzinfarkt PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Mal angenommen, Sie sind zwischen 47 und 63 Jahre alt. Und weiter angenommen, Sie haben bisher keinen großen Wert auf einen gesunden Lebensstil gelegt.

Sind Sie dann dazu verdammt, an einem Herzinfarkt zu sterben, wie Ihnen die angsteinflößenden Anzeigen großer Pharma-Konzerne gerne weismachen würden?

weiter …
 
Magnetstrahlen mobilisieren Ihre Selbstheilung PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Schon Kleopatra war die gesundheitliche Auswirkung der magnetischen Strahlen bekannt. Der Überlieferung nach ließ sie ihren Haarreif magnetisieren, um sich vor Kopfweh zu schützen. Hippokrates und später Paracelsus schworen auf die elektrischen Ströme im Dienste der Gesundheit. Doch erst die physikalischen Erkenntnissen im ausgehenden 19. Jahrhundert schufen die theoretischen Grundlagen für die Magnetfeldtherapie. Die Erde verfügt über ein Magnetfeld, das in gewissen Abständen pulsiert. Davon bleibt auch der Mensch nicht unbeeinflusst. Einer der Beweise dafür ist beispielsweise die Wetterfühligkeit.

Um ein Gleichgewicht im Organismus aufrecht zu erhalten oder wieder herstellen zu können, ist es deshalb wichtig, dass sich die Flüssigkeit in Ihrem Körper im Zellinnern in einem ausgeglichenen Verhältnis zu der Flüssigkeit außerhalb der Zellen steht. Diese befindet sich im Gewebe, im Blut, in der Lymphe und in den Verdauungssäften. Diese Balance soll mit der Magnetfeldtherapie angeregt werden und zu den unterschiedlichsten Heilungsprozessen führen.
weiter …
 
Zeit ist Geld,Zeit ist aúch Gesundheit PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Für alle, die mehr oder weniger „blindlings" durch das Leben rasen und unter Druck stehen, wird heute immer öfter die Achtsamkeitstherapie empfohlen. Entwickelt wurde die Methode von dem amerikanischen Verhaltensforscher Jon Kabat-Zinn. Er nannte sie achtsamkeitsbasierte Stressminderung. Darunter versteht er, dass Sie bewusster mit sich selbst umgehen. Die Therapie fußt auf der Jahrtausende alten Lehre des Buddhismus, in dem die Achtsamkeit in erster Linie durch die Meditation erreicht wird. Achtsamkeit bedeutet in diesem Zusammenhang, sich gedanklich bewusst im Hier und Jetzt einzufinden sowie nicht über Vergangenheit oder Zukunft zu grübeln.

Mit dem Achtsamkeitstraining sollen Sie lernen, alles zu beachten und bewusst zu registrieren, was Sie im Geist beschäftigt - seien es Körperempfindungen oder Gefühle und Gedanken.

Hier ist eine kleine, aber wirkungsvolle Achtsamkeitsübung für den Anfang und den Alltag: Sagen Sie sich selbst immer wieder folgenden Satz und beobachten Sie, was sich in Ihnen tut: „Es ist schön, dass es dich gibt!"

 
Saft zum Frühstück erhöht den Eisenvorrat PDF Drucken E-Mail
Gesundheit

Vitamin C erhöht die Verwertbarkeit von Eisen aus Ihrer Nahrung. Die Aufnahme von Eisen aus Getreide können Sie beispielsweise fördern, indem Sie vitamin-C-reiches Gemüse, Obst oder Säfte dazu essen beziehungsweise trinken. Zum Frühstück eignet sich ein Glas Orangen-, Apfel- oder Traubensaft, um das Eisen aus Ihrem Brot oder Müsli besser verwertbar zu machen.

Vitamin D beschleunigt die Aufnahme von Kalzium im Dünndarm. Es ist deshalb zur Vorbeugung von Osteoporose wichtig. Durch den regelmäßigen Verzehr von Milch und Milchprodukten sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Kalzium bekommen. Vitamin D ist in großen Mengen in Fettfischen wie Hering oder Makrele, Speisepilzen, Leber und Eigelb enthalten. Ihr Körper ist darüber hinaus in der Lage, mit Hilfe von Sonnenlicht in der Haut selbst Vitamin D herzustellen. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich an die frische Luft gehen. Für die „hauseigene" Bildung von Vitamin D reicht normales Tageslicht schon aus, so dass Sie sich nicht unnötig starker Sonnenstrahlung auszusetzen brauchen. Im Winter werden die in der Leber gespeicherten Vorräte allmählich verbraucht, deshalb sollten Sie im Winter mehr Vitamin-D-reiche Kost verzehren.

weiter …
 
Osteopathie: Die Kunst der heilenden Handgriffe PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Es bedarf nur behutsamer Handgriffe, um Sie bei Spannungen und Verrenkungen wieder ins Lot zu bringen - eine Vorstellung, die zu schön ist, um wahr zu sein? Nicht bei der Osteopathie! Diese sanfte Form der ganzheitlichen Behandlung wurde vor etwa 150 Jahren in den USA von einem Arzt namens Andrew Taylor Still entwickelt. Sie kommt ohne Apparate und ohne Medikamente aus. Sie wirkt allein über die Hände. Still meinte, Muskelverspannungen und falsch ausgerichtete Knochen würden den ganzen Körper einer unnötigen Belastung aussetzen. Die Überanstrengung könne durch unzählige Faktoren wie körperliche Verletzungen, schlechte Körperhaltung oder zerstörerische Gefühle ausgelöst werden. Er ging davon aus, dass man das Skelett in Ordnung bringen müsse, damit der Körper sich selbst heilen und wieder gleichmäßig arbeiten könne. Er gab seiner Behandlungsmethode den etwas unglücklichen Namen Osteopathie, was eigentlich Knochenkrankheit bedeutet. Dennoch fand sie rasch Anhänger und hielt über England auch bei uns Einzug.
weiter …
 
Durchfall PDF Drucken E-Mail
Gesundheit
Montezumas Rache ist bei der Reise in bestimmte Gebiete kaum zu vermeiden. Meist lässt sich der Durchfall gut und rasch bekämpfen - etwa mit den Medikamenten aus Ihrer Reiseapotheke. Bei schweren Durchfällen ist vor allem der Wasserverlust gefährlich. Trinken ist deshalb die wichtigste Maßnahme. Trinken Sie keine zuckerhaltigen Getränke und keine Milch. Diese können den Durchfall verschlimmern. Salzige Knabbereien dagegen helfen.

Verluste von Flüssigkeit und Elektrolyten können Sie durch diese Mischung wirksam ausgleichen:
1 TL Kochsalz
1/2 TL Backpulver (nehmen Sie zur Sicherheit ein paar Tütchen mit auf die Reise)
8 TL Zucker
in einem Liter Mineralwasser auflösen.

Eine andere Variante:
1/2 TL Salz
5 TL Traubenzucker
etwas Orangensaft
werden in einem halben Liter Mineralwasser aufgelöst.

Ein Fertigpulver (WHO-Lösung oder orale Rehydrationslösung/Elotrans-Lösung) können Sie in der Apotheke kaufen und in Ihre Reiseapotheke geben. Wenn Sie hingegen im Urlaub zu Verstopfung neigen sollten Sie den Wirkstoff Macrogol in Ihre Reiseapotheke aufnehmen. Er sorgt dafür, dass der Stuhl weich wird und leichter entleert werden kann, ohne dass Ihrem Körper Wasser entzogen wird.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 61 - 72 von 135
© 2017 radiosuedtirol.eu
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.