KontaktStartseiteTechnikWetterNachrichtenMarketingProgrammStartseiteWebradioBörseSport
Webradio
Hitradio Südtirol   
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  International
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  DPV
 winmedia  
winamp
real
Radio  Südtirol  Regional
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol  Klassik
 winmedia  
winamp
 real
 Radio  Südtirol Volksmusik
 winmedia  
winamp
 real
 Freie  Südtiroler  Welle 1
 winmedia  
winamp
 real
 Südtiroler  Rundfunk  
winmedia  
winamp
 real
 Radio  Tirol 1  Österreich
winmedia  
winamp
 real
 Radio  S3  Tirol-Südtirol
winmedia  
winamp
 real

rs
Ihre Werbung hier!
ihre_werbung_hier
Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut.
Sie war am grössten vor jeder Kultur 
 
News
News Südtirol
News Ausland
Hauptauswahl
XXX Radio Südtirol XXX
Autos
Blog
Gesundheit
Kleinanzeiger
Kontakt
Landwirtschaft
Links
Musik
Pizzeria
Reisen & Freizeit
Rückblicke Südtirol
Restaurant
Sendegebiet
Spiele
Suchen
Technik
Umgangsformen
Witze
Webradio
Handwerker
Bodenleger
Elektriker
Glaser
Hydrauliker
Maler
Sanierungsarbeiten
Tischler

s_rosskopf

INNERHOFER PDF Drucken E-Mail

Der derzeitige Diözesan-Administrator und mögliche Kandidat für das Innsbrucker Bischofsamt, Jakob Bürgler, steht in der Kritik der Alt-Tyroler Schützen. Die patriotische Schützenvereinigung kritisiert Bürgler in einer Aussendung als gottlos und volksfremd.

Grund dafür ist die Weigerung Bürglers, ein Denkmal für das erste Opfer des Italienischen Faschismus in Südtirol, Franz Innerhofer, beim sogenannten Bozner Blutsonntag 1921 am Innsbrucker Tummelplatz einzuweihen:

Die Alt Tyroler Schützen-Andreas Hofer warnen vor einem „Gottlosen“ und „Volksfremden“ im Bischofsornat! Der Innsbrucker Administrator und Bischofsanwärter Mag. Bürgler verweigerte bei der Einweihung eines Denkmals für das erste Tiroler Opfer des Faschismus sowohl Gebet als auch Segen. Dies sei nicht hinnehmbar, so Hauptmann Johann Moser.

Alt-Tyroler Schützen: Bürgler als zukünftiger Bischof ungeeignet

Im Zusammenhang mit der Weigerung, das Franz-Innerhofer-Denkmal einzuweihen, sehen die Alt-Tyroler Schützen Bürgler auch als zukünftigen Diözesanbischof für ungeeignet:

Es muss sichergestellt sein, dass ein zukünftiger Bischof von Innsbruck gegenüber Gott und dem Heiligen Vater in Rom glaubhaft Treue schwört, unabdingbar ist auch das Bekenntnis zur friedlichen politischen Einheit Tirols, so Moser! Die Alt Tyroler Schützen fordern seit Jahren die Wiederherstellung der Diözesangrenzen Tirols von 1919 (ohne Vorarlberg), zumindest jedoch die Mitgliedschaft des Bischofs von Bozen-Brixen in der österreichischen Bischofskonferenz ein.

 
< zurück   weiter >
© 2017 radiosuedtirol.eu
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.